Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (2024)

Lichen sclerosus ist eine chronische Hauterkrankung, die zu Jucken, weißen Flecken und mitunter auch Vernarbungen führt – vor allem an den äußeren Geschlechtsorganen. Gute Hautpflege und entzündungshemmende Salben lindern in der Regel die Beschwerden.

Auf einen Blick

  • Lichen sclerosus ist eine chronische Entzündung der Haut, die mit weißlichen Stellen und Juckreiz meist im Intimbereich einhergeht.
  • Am häufigsten tritt die Hauterkrankung bei Frauen ab den Wechseljahren auf.
  • Typisch sind Hautveränderungen an den Schamlippen, am Damm und After oder am Penis.
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr oder beim Wasserlassen sowie der Juckreiz und die Vernarbungen können die Lebensqualität beeinträchtigen.
  • Mit einer speziellen Hautpflege und entzündungshemmenden Kortisonsalben lässt sich die Erkrankung gut in den Griff bekommen.
  • Selten ist ein operativer Eingriff notwendig.

Hinweis: Die Informationen dieses Artikels können und sollen einen Arztbesuch nicht ersetzen und dürfen nicht zur Selbstdiagnostik oder -behandlung verwendet werden.

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (1)

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (2)

Was ist ein Lichen sclerosus?

Lichen sclerosus ist eine chronische Entzündung der Haut, die mit weißlichen Flecken, oft starkem Juckreiz und Schmerzen im Intimbereich einhergeht. Meistens erkranken Frauen ab den Wechseljahren. Die Erkrankung kann aber auch bei Männern, jüngeren Erwachsenen und Kindern vorkommen.

Typischerweise finden sich die veränderten Hautstellen an den Schamlippen, aber auch im Analbereich sowie bei Männern an der Eichel und Vorhaut. Seltener treten die Hautveränderungen außerhalb des Genitalbereichs auf.

Im Verlauf der Erkrankung können Vernarbungen im vagin*lbereich oder bei Männern eine Verengung der Vorhaut entstehen. Mitunter ist das Sexualleben beeinträchtigt und es treten Beschwerden beim Wasserlassen oder beim Stuhlgang auf. Langfristig kann es zudem bei manchen Menschen mit Lichen sclerosus zu Hautkrebs im Intimbereich kommen.

Durch eine konsequente Behandlung mit fetthaltigen Cremes und entzündungshemmend wirkenden kortisonhaltigen Salben lassen sich die Beschwerden oft deutlich mildern und der Erkrankungsverlauf kontrollieren. Bei Vernarbungen und Verwachsungen kann mitunter eine Operation sinnvoll sein.

Wichtig für Menschen mit Lichen sclerosus ist es, die Haut im Intimbereich gut zu pflegen und unnötige Reize etwa durch sehr enge Kleidung zu vermeiden. Der Austausch mit anderen Menschen mit Lichen sclerosus ist oft hilfreich, da die Erkrankung psychisch sehr belastend sein kann.

Welche Symptome treten beim Lichen sclerosus auf?

Je nach Alter und Geschlecht sind die Symptome unterschiedlich. Am häufigsten tritt der Lichen sclerosus an der Vulva auf, dem äußeren Genitalbereich von Frauen und Mädchen. Wenn Männer und Jungen erkranken, ist insbesondere der Penis betroffen.

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (3)

Lichen sclerosus an der Vulva

Zu den typischen Symptomen zählen:

  • zunächst gerötete, dann weißlich veränderte Stellen im Bereich von Schamlippen und Klitoris
  • heftiger Juckreiz oder Schmerzen
  • kleine Einrisse und Blutungen, teils durch starkes Kratzen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder Probleme beim Wasserlassen
  • Verstopfung, vor allem bei Erkrankungen im Kindesalter

Lichen sclerosus am Penis

Hier finden sich häufig folgende Anzeichen:

  • weißliche und verhärtete Stellen an Eichel und Vorhaut
  • Vorhautverengung (Phimose)
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • schmerzhafte Erektionen

Gelegentlich befällt der Lichen sclerosus auch Hautpartien außerhalb des Intimbereichs. Dabei können sich weiße, dünn wirkende Stellen beispielsweise an der Innenseite der Oberschenkel, am Gesäß oder im Kreuz finden sowie unter der Brust, am Hals, an den Schultern oder der Ellenbeuge.

Wodurch wird der Lichen sclerosus verursacht?

Man nimmt an, dass der Lichen sclerosus zu den sogenannten Autoimmunerkrankungen gehört. Dabei richtet sich das Immunsystem gegen körpereigenes Gewebe. Die Folge ist eine chronische Entzündung der betroffenen Hautbereiche. Dort wird die Haut dünn und empfindlich, verändert sich farblich und juckt.

Die genauen Auslöser sind bisher jedoch unbekannt. Vermutlich spielen unter anderem erbliche Faktoren, chronische Reizungen und Verletzungen des Gewebes sowie Infektionen eine Rolle.

Da der Lichen sclerosus vor allem bei Frauen ab den Wechseljahren, aber auch bei Mädchen vor der Pubertät häufiger auftritt, dürften zudem hormonelle Einflüsse eine wichtige Rolle spielen.

Wie verläuft ein Lichen sclerosus?

Der Lichen sclerosus verläuft in der Regel schubweise über viele Jahre mit unterschiedlich starken Symptomen. Manchmal verursacht die Erkrankung keinerlei Beschwerden und bleibt lange unbemerkt. Tritt ein Lichen sclerosus bereits im Kindesalter auf, scheint er mitunter in der Pubertät zu verschwinden, danach tritt er aber wieder auf.

Ein chronischer Krankheitsverlauf führt unbehandelt oft zu Komplikationen, vor allem zu Vernarbungen und Verwachsungen im Intimbereich: Die kleinen Schamlippen können schrumpfen und verkleben, der Scheideneingang und die Klitorisvorhaut enger werden. Bei Männern verengen sich Vorhaut und Harnröhre. Dies geht mit Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Geschlechtsverkehr einher.

Darüber hinaus können bei Lichen sclerosus vermehrte Infektionen im Genitalbereich auftreten, etwa durch Hefepilze, Herpesviren oder Bakterien. Langfristig ist außerdem das Risiko leicht erhöht, dass sich ein Krebs (Karzinom) an der Vulva, am Penis oder After bildet.

Wichtig zu wissen: Um Komplikationen zu vermeiden, gilt es, einen Lichen sclerosus möglichst frühzeitig zu behandeln und regelmäßig zu kontrollieren.

Wie wird ein Lichen sclerosus diagnostiziert?

Ärztinnen und Ärzte können einen Lichen sclerosus meist anhand der typischen Symptome bei einer körperlichen Untersuchung erkennen. Gelegentlich wird ein Abstrich gemacht, um eine Infektion auszuschließen. Zur Bestätigung der Diagnose kann eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen werden.

Wie behandelt man einen Lichen sclerosus?

Für die Behandlung des Lichen sclerosus kommen hauptsächlich entzündungshemmende Kortisonsalben zum Einsatz, die auf die veränderten Hautstellen aufgetragen werden. Damit lassen sich die Symptome meist deutlich mildern – der Krankheitsprozess schwächt sich ab oder kommt sogar zum Stillstand.

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (4)

Möglicherweise beugt eine frühe und konsequente Behandlung einer späteren Narbenbildung und der Entstehung von Krebs vor.

Mitunter ist auch eine Operation sinnvoll, vor allem bei Männern und Jungen mit einer Vorhautverengung. Diese lässt sich durch eine Beschneidung erfolgreich beheben, wodurch die Erkrankung in frühen Stadien womöglich ganz geheilt werden kann.

Auch bei Frauen mit Vernarbungen oder Verklebungen an der Vulva kann ein chirurgischer Eingriff unter bestimmten Umständen helfen, allerdings ist der Operationserfolg nicht immer von Dauer. Um einen verengten Scheideneingang zu weiten, lassen sich sogenannte Dehnungsstifte (Dilatoren) nutzen.

Darüber hinaus werden weitere Behandlungsansätze erprobt, etwa spezielle Laser- oder Lichttherapien.

Wird im Verlauf der Erkrankung ein Hautkrebs entdeckt, ist stets eine Operation erforderlich.

Wichtig zu wissen: Eine große Rolle spielt eine gute ärztliche Begleitung, bei der sich offene Fragen und Sorgen besprechen lassen. Da der Lichen sclerosus in der Regel chronisch verläuft und zu Komplikationen führen kann, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen notwendig.

Zudem ist es wichtig, selbst in gewissen Abständen die Symptome zu beobachten. Bei Hautveränderungen an der Vulva ist dies mit einem Spiegel möglich.

Positiv auf den Krankheitsverlauf können sich außerdem eine gute Hautpflege und einige Maßnahmen im Alltag auswirken. Dazu zählen:

  • den Intimbereich regelmäßig waschen, aber vorsichtig und ohne Seifen
  • empfindliche Hautstellen mit fettenden Cremes pflegen
  • enge, scheuernde Kleidung vermeiden
  • beim Fahrradfahren eher einen weichen Sattel nutzen
  • möglichst nicht an den betroffenen Hautstellen kratzen

Wie gehe ich mit einem Lichen sclerosus im Alltag um?

Ein Lichen sclerosus kann sich stark auf die Lebensqualität auswirken: Schmerzen, Juckreiz und Veränderungen im Genitalbereich können sehr belastend sein. Manche Frauen und Männer schämen sich, leiden unter einem veränderten Selbstbild oder haben Angst vor weiteren Schüben. Hier kann insbesondere der Austausch mit anderen Menschen, die auch diese Hauterkrankung haben, hilfreich sein.

Welche Anlaufstellen für Lichen sclerosus gibt es?

Selbsthilfegruppen bieten Menschen mit Lichen sclerosus und ihren Angehörigen die Möglichkeit, sich zu informieren und beraten zu lassen sowie persönliche Erfahrungen auszutauschen.

Auf der Website der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) können Sie über eine Datenbank geeignete Selbsthilfeangebote finden.

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (5)

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Stand:

Lichen sclerosus: Symptome und Therapie (2024)

FAQs

How do you calm down lichen sclerosus? ›

Topical Steroids: Prescription topical steroid ointments that are applied to the affected skin can reduce inflammation and itching. These are usually the first treatment option for lichen sclerosus. The most commonly prescribed topical steroid is cobetasol propionate.

What are the debilitating symptoms of lichen sclerosus? ›

Symptoms may include:
  • Smooth discolored skin patches.
  • Blotchy, wrinkled skin patches.
  • Itching.
  • Soreness or a burning feeling.
  • Easy bruising.
  • Fragile skin.
  • Changes in the tube for urine flow (urethra)
  • Bleeding, blistering or open sores.
Sep 29, 2022

What to do if you think you have lichen sclerosus? ›

Things you can do to help with lichen sclerosus
  1. wash with an emollient soap substitute instead of regular soap – ask a doctor or pharmacist about suitable products.
  2. gently dab your genitals dry after peeing.
  3. regularly apply a barrier cream or ointment, such as petroleum jelly, to affected areas.

Is there an over the counter treatment for lichen sclerosus? ›

Apply petroleum jelly (Vaseline, Aquaphor, others) to the affected area. Gently wash the affected area daily and pat dry. Use mild unscented soaps and avoid bathing too much. Ease burning and pain with a bath in the morning and at night, with water that's comfortable to the touch.

What causes my lichen sclerosus to flare up? ›

Friction or damage to the skin can cause flare-ups, so be very gentle when washing and drying the impacted areas. Pelvic health is important. Urine leaks can cause irritation and possibly lead to a flare-up. So tenderly but thoroughly wipe after urinating, using good soft toilet tissue.

What vitamin is good for lichen sclerosus? ›

Conclusion: Once VLS has been stabilized with topical corticosteroids, long-term treatment with both vitamin E and emollients may be considered in maintain LS remission.

What not to do with lichen sclerosus? ›

GRAPHICS
Do not useInstead use
Scented soaps or shampoosFragrance-free pH neutral soap (such as Basis, Neutrogena, Dove soap)
Bubble bathTub baths in the morning and at night with nothing added to the water and at a comfortable temperature
Scented detergentsUnscented detergents
WashclothsUse fingertips for washing
9 more rows
May 8, 2024

What is the end stage of lichen sclerosus? ›

The end stage of lichen sclerosus is irreversible scarring that causes substantial morbidity, thus emphasizing the need for a safe and long-lasting therapeutic option. Lichen sclerosus was historically treated with keratolytic, caustic, or irritating agents including salicylic acid, trichloroacetic acid, and thymol.

What is mistaken for lichen sclerosus? ›

Common mimics of lichen sclerosus include vitiligo, severe vulvovagin*l atrophy, other lichenification disorders such as lichen planus and lichen simplex chronicus, vulvar intraepithelial neoplasia, and vulvar squamous cell carcinoma. For this reason, biopsy is recommended.

Who is the best doctor to see for lichen sclerosus? ›

A specialist with a background in gynecology offers the best of both worlds when it comes to treating Lichen Sclerosus. This type of provider knows the intricacies of the vulvar anatomy and vagin*l health. They can perform treatment techniques that other providers are not as skilled in.

What is the new treatment for lichen sclerosus? ›

At the Coyle Institute, we've seen a measure of success in lichen sclerosus treatment with the new TULIP® procedure, a virtually painless, non-surgical procedure that treats lichen sclerosus.

What is the best moisturiser for lichen sclerosus? ›

Bland moisturisers (for example, emulsifying ointment) help to soften and protect the skin. Your symptoms can be relieved by the use of steroid creams or ointments. It is usual to treat symptomatic skin with quite strong steroids regularly for two to three months.

How often should you shower with lichen sclerosus? ›

Lichen Sclerosus Treatment Through Self-Care

Use mild unscented soaps daily to gently wash the affected area and pat dry. Avoid bathing too often. Bathe in the morning and at night with water, not scented bath products, to ease burning and pain. Don't apply soap directly to your genitals.

What should I wash with if I have lichen sclerosus? ›

Don't use soaps or bath products to wash the area around your vulva. Rinse with water only, and gently pat the area dry.

How do you stop lichen sclerosus from spreading? ›

Cortisone ointment applied to the vulva can provide relief and stop lichen sclerosus from getting worse. This is a lifelong treatment and you will need to apply cortisone regularly (often once or twice a week) even when you have no symptoms.

What is a soothing cream for lichen sclerosus? ›

We recommend using a medium strength steroid such as Mometasone twice weekly for maintenance (when your symptoms are well controlled). With flare ups you will need to use a more potent steroid cream such as Eumovate or Dermovate (or similar) twice daily for 1-2 weeks and then daily for a further 1-2 weeks.

Do certain foods aggravate lichen sclerosus? ›

What foods should I avoid with lichen sclerosus? There isn't a recommended lichen sclerosus diet. Some studies show that changes to your eating patterns can reduce your risk and relieve symptoms. Talk to a healthcare provider about foods you should avoid and how to make healthy choices.

What is the best wash for lichen sclerosus? ›

Self-help for lichen sclerosus

Avoid washing with soap or bubble bath – use plain water or an emollient wash instead, such as aqueous cream (but avoid leaving aqueous cream on the skin after washing)

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Margart Wisoky

Last Updated:

Views: 5621

Rating: 4.8 / 5 (78 voted)

Reviews: 85% of readers found this page helpful

Author information

Name: Margart Wisoky

Birthday: 1993-05-13

Address: 2113 Abernathy Knoll, New Tamerafurt, CT 66893-2169

Phone: +25815234346805

Job: Central Developer

Hobby: Machining, Pottery, Rafting, Cosplaying, Jogging, Taekwondo, Scouting

Introduction: My name is Margart Wisoky, I am a gorgeous, shiny, successful, beautiful, adventurous, excited, pleasant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.